Schwerpunkt Reizdarm


Reizdarm - ein immer größer werdendes Thema in unserer Gesellschaft, viele Menschen leiden darunter, wenig Hilfestellung ist zu erwarten.

Reizdarm ist letztlich eine Ausschlussdiagnose, die gestellt wird, wenn alle notwendigen Untersuchungen negativ verlaufen sind. 

Der Patient, der unter massiven Beschwerden leidet, fühlt sich häufig nicht Ernst genommen, was sein Krankheitsbild zusätzlich verschlechtert. Er wird sich selbst überlassen - steht nun da mit seiner Diagnose - aber was hilft nun wirklich ? Regelrechte Angst vor dem nächsten zu erwartenden Schub, sei es durch einen Infekt oder einfach durch vermehrten Stress, überfällt ihn.

An dieser Stelle möchte ich - selber Leidensgenossin - mit meiner Arbeit therapeutisch ansetzen.

Ein ausführliches Erstgespräch (Erstanamnese) ist zu Beginn besonders wichtig, dem folgen weitere therapeutische Gespräche sowie gezielte individuelle Ernährungsempfehlungen sowie ggf. Anleitung zu einer sehr effektiven Darmsanierung. Entspannungsverfahren unterstützen sehr positiv den ganzen Prozess.

 

Bei Interesse können Sie gerne unter der PraxisNr. ein kostenloses Kurzgespräch vereinbaren.